STUDIENTAGE – SEMINARE – VORTRÄGE

22. März 2018
„Krieg, Flucht und Vertreibung – Spätfolgen von Kriegstraumata verstehen lernen und achtsam handeln“
Ein Fachseminar für Mitarbeitende in der Altenpflege, Betreuung und Alltagsbegleitung
Ort: Samariterstiftung Hauptverwaltung, Schlossweg 1,
72662 Nürtingen – Oberensingen

20. Oktober 2017
Kriegstraumatische Erfahrungen und Spätfolgen im Alter: „Ihre Eltern waren doch Flüchtlinge“
Vortrag und Gesprächsrunde

Im Vortrag erfahren Sie aus beruflicher und privater Perspektive der Referentin, wie sich traumatische Erfahrungen im Lebensverlauf der Betroffenen und der Folgegenerationen äußern und welche Verhaltensweisen eine stabilisierende Wirkung haben. Danach gibt es die Möglichkeit zum Austausch.

Ort: Evangelische Gesellschaft Stuttgart, Begegnungsstätte für ältere Menschen,
Büchsenstraße 34/36, 70174 Stuttgart, Uhrzeit: 15.00 Uhr, Raum 07, EG
http://www.eva-stuttgart.de/fileadmin/Redaktion/2_unsere_angebote/im_alter/BGS_Okt-Dez_2017_web.pdf

 


ARCHIV

23. März 2017
„Krieg, Flucht und Vertreibung – Spätfolgen von Kriegstraumata verstehen lernen und achtsam handeln“
Ein Fachseminar für ehrenamtliche BegleiterInnen in der Altenhilfe
Ort: Samariterstiftung Hauptverwaltung, Schlossweg 1,
72662 Nürtingen – Oberensingen
http://www.samariterstiftung.de/fileadmin/pdf/Mitarbeit/161107_Ehrenamtlich_Engagiert.pdf

2016

03. März 2016
„Kriegskinder – Kriegsenkel – Kriegserbe“
Ein Fachseminar für SeelsorgerInnen der kirchlich-theologischen Arbeitsgemeinschaft Weinsberg, (Ev. Landeskirche Württemberg)
Ort: Ev. Gemeindehaus Weinsberg

21. Januar 2016
„Kriegstraumatisierung – Kriegskindheit und Spätfolgen im Alter“
Ein Fachseminar für SeelsorgerInnen (Kirchenbezirk Stuttgart)
Ev. Altenpflegeheimseelsorge Zuffenhausen
Ort: Ev. Diakonissenanstalt Stuttgart
Fortbildung2016-stgt-2

2014

10. Oktober 2014
Kriegskindheiten im Zweiten Weltkrieg – Auswirkungen auf Folgegenerationen“     
Traumatische Erfahrungen aus Kriegszeiten belasten und verfolgen nicht nur die Betroffenen selbst, sondern auch die sogenannten „Kriegsenkel“: Verdrängte belastende Erfahrungen werden somit oftmals unbewusst an Folgegenerationen weitergegeben. Welche Fragen und Bewältigungsmöglichkeiten helfen den Betroffenen und was können wir als professionell Tätige tun?

Ort:
Evangelische Bildungsstätte
Altenhau 57
74245 Löwenstein-Reisach

Veranstalter:
Pfarramt Oetingerhaus
Thüringer Str. 5
71540 Murrhardt

18. November 2014
Kindheiten im Zweiten Weltkrieg – lebenslange Folgen?!

Was müssen wir für Betroffene heute tun?
Fachtag für Mitarbeitende der Altenhilfe und des Gesundheitswesens,
Seelsorgende, Besuchsdienste

„Was wollen die fremden Männer von mir. Ich bin doch eine alte Frau?“
Sexuelle Traumatisierung von Frauen im Zweiten Weltkrieg

Damals ahnte die Frau nicht, dass die schrecklichen Erlebnisse des Zweiten Weltkrieges sie im Alter nochmals einholen würden: Viele Frauen, die sich selbst oder andere nicht vor sexueller Gewalt schützen
konnten, schweigen bis heute. In der letzten Lebensphase drängen diese Erfahrungen an die Oberfläche und stellen nicht nur die Frauen selbst,
sondern auch Familienangehörige, Freunde und professionell Tätige vor neue Herausforderungen. Wie können wir angemessen und achtsam mit den aufbrechenden Erinnerungen kriegstraumatisierter Frauen umgehen?

Veranstalter:

Projekt Seelsorge im Alter
Abteilung Gesundheit, Alter, Pflege des Diakonischen Werks Württemberg, Evangelisches Bildungszentrum
Ort: Hospitalhof Stuttgart
Büchsenstraße 33
70174 Stuttgart
Faltblatt_Fachtag_Kindheiten


 

2013

18. April 2013
„Ein Leben lang Kriegskind sein – Erinnerungen, die (in) uns leben“
Studientag für Menschen in der haupt- und ehrenamtlichen Alten- und Pflegeheimbegleitung , -seelsorge, -arbeit

„Damals war sie ein Kind, eine junge Frau – Seelische Verwundungen und ihre Spätfolgen“

Was haben Frauen im Zweiten Weltkrieg erlebt, und wie wirken sich sexualisierte männliche Gewalt und Verlusterfahrungen im Lebensverlauf aus? Welche Bewältigungsmöglichkeiten gibt es? Was können wir als Angehörige und professionell Tätige heute für die betroffenen Frauen tun?

Veranstalter:
Evangelische Bildungswerk Oberschwaben
Ort:
Matthäus-Gemeindehaus Ravensburg
Weinbergstrasse 12
88214 Ravensburg
Flyer+Trauma+AHPS+2013

11. – 28. Juni 2013
10 Jahre refugio Stuttgart Wunden-Narben-Wege
Flüchtlinge in Stuttgart

„Das Trauma der Kriegskinder – Spätfolgen im Alter“

Im Alter brechen verdrängte und vergessene traumatische Erfahrungen erneut auf und stellen nicht nur die Betroffenen sondern auch Angehörige und professionell Tätige in Pflege, Sozialarbeit und Therapie vor neue Herausforderungen. Wie können wir mit auftauchenden Kriegserlebnissen und traumatischen Erfahrungen sensibel umgehen und welche adäquaten Hilfen gibt es?

Veranstalter:
refugio e.V. Stuttgart
Ort:
Haus der katholischen Kirche
Königstraße 7
70173 Stuttgart
www.refugio-stuttgart.de/refugio_d/Foto10j.pdf


 2012

02. – 4. März 2012
Tagung der Frauenverbandes im BdV e.V.
„Kriegskinder – Kriegsenkel und kein Ende? Wirkung und Aktualität der Folgen von Krieg, Flucht und Vertreibung

„Das Trauma der Kriegskinder – Seelische Verwundungen und Spätfolgen im Alter“

Was haben die Kriegskinder im Zweiten Weltkrieg erlebt und wie wirken sich erlebte Traumata auf den Lebensverlauf aus? Welche Belastungen ergeben sich für Folgegenerationen und welche Bewältigungsmöglichkeiten gibt es?

Veranstalter:
Frauenverband Bdv
Pochmühlenweg 85
52379 Langerwehe

Ort:
Ostseeakademie Travemünde
Europaweg 3
23570 Lübeck – Travemünde
Flyer Bdv Frauentagung-2012

27. September 2012
„Ein Leben lang Kriegskind sein – Erinnerungen die (in) uns leben“
Studientag für Menschen in der haupt- und ehrenamtlichen
Alten- und Pflegeheimbegleitung , -seelsorge,-arbeit

„Damals war sie ein Kind, eine junge Frau – Seelische Verwundungen und ihre Spätfolgen“

Was haben Frauen im Zweiten Weltkrieg erlebt und wie
wirken sich diese psychische Belastungen und Traumata im
Lebensverlauf aus? Welche Bewältigungsmöglichkeiten gibt es?
Was können wir als Angehörige und professionell Tätige tun?

Veranstalter/ Kooperationspartner:
Evangelische Bildungswerk Oberschwaben
Team Evangelische AltenPflegeHeimSeelsorge
(APHS) Biberach und Ravensburg
www.seelsorge-im-alter.de
Ort:
Martin-Luther-Gemeindehaus
Waldseer Straße 20
88400 Biberach
Flyer_Trauma_AHPS-2012